HOME > ENGAGIEREN > ENGAGEMENTFELDER > BAHNHOFSMISSION
BAHNHOFSMISSION

WAS IST DIE BAHNHOFSMISSION?

 

Jahr für Jahr kümmert sich die Bahnhofsmission um mehr als zwei Millionen Menschen. Sie hilft jedem ­– sofort, kostenlos und bedingungslos. Sie unterstützt meist zu Uhrzeiten, zu denen andere Hilfen nicht erreichbar sind. Das tut sie seit mehr als hundert Jahren und an über hundert Standorten in Deutschland. Die Hilfe der Bahnhofsmission ist unbürokratisch und vertraulich. Zudem ist sie mit anderen Hilfsangeboten vor Ort vernetzt und vermittelt auf Wunsch weiter. Bahnhofsmissionen sind Einrichtungen der Katholischen und Evangelischen Kirche. Daher versteht sich die Bahnhofsmission als gelebte Kirche am Bahnhof. Jeder Mensch in jeder Lebenssituation verfügt über gleich viel Wert und Würde, unabhängig von Herkunft, Geschlecht und weltanschaulicher oder religiöser Überzeugung. Angehörige anderer Glaubensgemeinschaften sind daher ausdrücklich willkommen.

WIE HILFT DIE BAHNHOFSMISSION?

 

AUF REISEN

Mit Auskünften und Unterstützung bei der Verständigung. Beim Ein-, Aus- und Umsteigen. Mit Aufenthalts- und Übernachtungsmöglichkeiten, Rollstuhl, Gepäckwagen oder Hebebühne. Oder sie begleitet allein reisende Kinder.

IN AKUTEN NÖTEN

Die Bahnhofsmission hilft auch, wenn ganz akut Hilfe gefragt ist. Wenn Menschen Kleidung brauchen, ihnen ein Telefon fehlt, sie einen Schlafplatz brauchen, hungrig oder durstig sind, sie bestohlen wurden, krank oder schwach sind. Für diese Menschen ist die Bahnhofsmission Anlaufstelle.

IN EXISTENZIELLEN NOTLAGEN

Die Bahnhofsmission hilft Menschen weiter, die sich in Notlagen und Krisen befinden, z. B. weil sie wohnungslos, krank, verzweifelt, ohne Existenzgrundlage sind oder Suchtprobleme haben.

WARUM ENGAGIEREN SICH MENSCHEN BEI DER BAHNHOFSMISSION?

SIE MÖCHTEN DIE BAHNHOFSMISSION UNTERSTÜTZEN?
Hier finden Sie weitere Informationen und die Standorte.

IHR ANSPRECHPARTNER

Klaus Fengler

Referent für Gemeindesozialarbeit

Telefon:  0221 2010 132

Telefax:  0221 2010 391

E-Mail: klaus.fengler@caritasnet.de

© 2019 Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V.